Moni und Roli Langzeit-Reisen

Von Alaska nach Vancouver

[von Roli]

Von der Grenze Alaska-Canada bis Vancouver haben wir über 3000 km Teer vor uns. Das entspricht in etwa der Strecke Helsinki - Athen. Oder einfach von kalt bis warm. Wir schaffen diese 16 Breitengrade in nur einer Woche. Tatsächlich erwartet uns weiter südlich wärmeres Wetter. Wir lassen uns in North Vancouver in einem Motel nieder und bringen in der Zwischenzeit Schnägg auf Vordermann um ihn danach zu verkaufen.
Der erste Interessent wohnt auf Vancouver Island, also nix wie hin. Wir wollten ja sowieso noch ein bisschen auf die Insel. Der Autoverkauf geht innert weniger Tage über die Bühne und wir können unsere Weiterreise planen. Nein, wir kommen noch nicht nach Hause, sondern gehen nach Südamerika. Also Reiseführer kaufen, lesen, lesen, lesen, Español lernen, Impfungen machen, Flug und Sprachschule buchen. Das sind voll ausgebuchte 18 Stunden Arbeitstage. Von morgens um 8 bis morgens um 2 sind wir unter Strom. Aber das haut uns nicht um, denn wir machen es ja gerne - und - wir haben wieder richtiges Reisefieber.

Bevor wir von neuen Kontinenten berichten, zeigen wir euch die letzten Fotos aus Canada.

Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild
Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild
Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild
Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild Klicken vergrssert das Bild

 

Dies war der letzte Bericht aus Nordamerika, zumindest für diese Reise. Vielleicht kommen wir ja später wieder hierher.
Das Auto ist verkauft, Kleider und Besitz, den wir in Südamerika nicht mehr benötigen, nach Hause geschickt. Unser Hab und Gut passt in zwei Rucksäcke. Das ist Freiheit. Am 11. Oktober fliegen wir nach Santiago de Chile.

Merkt man, dass wir uns freuen?

Also, bis zum nächsten Reisebericht aus dem Frühling.